genial Hirnloses aus dem Alltag
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


  Startseite
    Absurdistan
    Schau mal an
    Ist da was dran?
    Doch nicht hirnlos
  Über...
  Archiv
  Haftungsausschluß
  Selbstgeschriebenes I
  Abonnieren
 



  Freunde
   
    cloeisalive

    - mehr Freunde




  Links
   Glaube
   Liebe O
   Liebe I
   Liebe II
   Liebe III
   Hoffnung
   Irmgard
   Kasi
   Blog meines Freundes
   Abhotten mit Karina
   Pösie im Dütt
   muss einfach sein ;-)
   Ich seh den Sternenhimmel...
   schön anzusehen
   Ich mag Mathematica
   Mathe - hübsch und einfach
   Numb3rs
   Schachprogramme für lau




  Letztes Feedback
   21.01.13 03:49
    elbrjqzo
   21.01.13 03:49
    elbrjqzo
   21.01.13 03:50
    elbrjqzo
   25.01.13 02:39
    jhplbkxa
   12.08.13 19:27
    Tablets have redesigned
   14.08.14 15:26
    Hi. Only wanted to ask a





http://myblog.de/lobotomie

Gratis bloggen bei
myblog.de





Deutschland sucht den Superstar,

Großbritannien findet sie.

In der Talentshow "Britain's got Talent" gab Susan Boyle auch mir ein Lehrstück über Vorurteile. Eine etwas stämmige Mittvierzigerin tritt auf die Bühne, ist nervös und sagt, sie träume davon, berühmt zu werden, wie Elaine Paige. Größenwahn unterstellendes Kopfschütteln im Publikum und "Na, das kann ja was werden"-Blicke der Jury.

Doch seht selbst: http://www.youtube.com/watch?v=9lp0IWv8QZY

 Was für eine Stimme!

 Und nun? Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich unbedingt diesen Artikel des Telegraph über die Show als Show, Gefühle in einer kalten Welt und das Vergessen durchlesen. Nach der Lektüre braucht man erst mal wieder ein stimmgewaltiges "Überraschungs"talent, um das ungute Gefühl wieder zu überdecken...

 

2.6.09 09:58


Rhetorik

gehört scheinbar nicht zu den Stärken der Perle der Uckermark.

Als Obama mit Ihr das ehemalige KZ Buchenwald besuchte, sagte sie sinngemäß etwas wie:"das ewig währende Gedenken ... wach erhalten... bla".

Wenn das Gedenken sowieso schon ewig währt, braucht es keinen Merkel-Wecker.

Wie wäre es mit dem wirklich naheliegenden: "Das Gedenken an die Opfer des Faschismus soll uns in der Gegenwart eine Möglichkeit eröffnen aus bitterer Vergangenheit in menschliche Zukunft voran zu schreiten!". Sie könnte dann noch "Per aspera ad astram" sagen, um wenigstens mal optimistisch zu sein und die Intellektuelle 'raushängen zu lassen.

 

Ein anderes Detail fiel mir in der heutigen Sendung von "nano" auf 3-sat auf:

Es ging um ein Tensid, das zu "über 1000 Tonnen oder mehr" produziert wird und die Flüsse verunreinigt.

Weia! Normieren wir die Masse x dieses Tensids der Einfacheit halber auf auf Kilotonnen; dann hieße das:  x ist größer als eins, oder sogar noch größer....

Also so etwas wie 1+sin(1),2, Pi, ein Googol, oder auch aleph0 und folgende (siehe in Mathe-Nachschlagewerken unter Abzählbarkeit).

Was soll der Scheiß? Gibt es bei 3sat keine Lektoren/"Lekteusen";-) (liebe Emanzen: bitte nicht hauen!)

 

5.6.09 19:35


Europa-Delfihn

oder war's Europa-Wahl?

In den Niederlanden haben wir gesehen, wohin es führt, wenn nicht "keine Sau", sondern überwiegend Wildschweine zu Wahl gehen. 15% für eine xenophobe, nationalistische Partei. Na vielen Dank! Von den Niederländern bin ich besseres gewohnt - insbesondere auf nationaler Ebene. Bis gestern war für mich NL neben Skandinavien ein Vorbild für Europa.

Damit bei uns nicht die NPD oder ähnliche Witzfiguren - die noch nicht mal komisch sind -  ein ähnliches Erfolgserlebnis feiern,  muss jeder, der die Faschos nicht in Brüssel/Straßburg sehen möchte zu Wahl gehen und etwas anderes als Enthaltung ankreuzen.

 

Der Wahl'o'mat  kann zwar nicht die politische Meinungsbildung ersetzen, aber er gibt Hinweise darauf, inwiefern Ihr mit den kandidierenden Parteien in einigen wenigen Punkten übereinstimmt.

 

Intermezzo:

Der Kabarettist Georg Schramm sprach im Zusammenhang mit "WUMS" - dem Slogan der Grünen - von einem resourcenschonenden Kreativteam, das sich diesen Kram ausge(dacht?) haben muss.

 Intermezzo: Ende

Meine Empfehlung: Grün, Piraten oder Sozen, wenn dann die Familientradition, SPD zu wählen, die Realität überdeckt (ich war früher auch Gewohnheitssozi; dann kam Schröder und dann sogar Koalition mit den "Arschlöchern" (zweckentfremdetes Zitat von Regine Hildebrandt) der Union). Bei der SPD extrem positiv hervorzuheben ist natürlich Herr Verheugen. Dieser Mann alleine könnte mich noch umstimmen, nicht b90/Grün bzw Piraten zu wählen.

 Auf jeden Fall aber: eine demokratische Partei Deiner Wahl [!] wählen!! Sonst bekommenges(ch)ichtslose  Spinner Parlamentssitze, wie in den Niederlanden.

 

Das muss um jeden Preis verhindert werden! Ich will mich in Europa nicht schämen müssen, nur weil wegen der Faulheit einiger Schönwetterwähler die NPD für Deutschland in's EU-Parlament einzieht.

 

5.6.09 20:16


Manchmal schäme ich mich, Deutscher zu sein

Da in einer Demokratie jeder einzelne Bürger mitverantwortlich für das Handeln der Obrigkeit ist, schäme ich mich für die Abschiebung der Vietnamesen. Siehe die ersten drei Links auf http://www.tagesschau.de/suche2.html?searchText=abschiebung . Diesen vermutlich objektiven Informationen muss ich meine Entrüstung nicht mehr hinzufügen; sie sollte in jedem, der Wert auf Grundrechte legt, "automagisch" aufkommen.

 

8.6.09 23:45


Europawahl unter Bundespolitischen Aspekten

Nervt es Euch auch unendlich, dass sämtliche Medien und sogar viele Politiker in Kommunal- oder Europawahlen immer wieder künstlich einen Zusammenhang zur Bundespolitik konstruieren wollen?

Die nationalen Parlamente haben in vielen Punkten lediglich die Aufgabe, vom EU-Parlament/Kommissariat vorgegebene Sachverhalte in Gesetze zu fassen.

Deshalb ist die EU-Parlamentswahl mindestens so wichtig, wie die Wahl zum Bundestag. Besonders hat mich die Wahlbeteiligung in Brandenburg geschockt; 29 Komma sonstnichwas Prozent.... Erst machen sie ein großes Trara um "Wir sind das Volk" und wollen Demokratie und dann: Stell Dir vor es ist Demokratie und keiner geht hin.

 

Zum Wahlergebnis: Nun ja, dass die Sozen ablaschen, war ja zu befürchten. Den FDePpen gönne ich ihren Stimmenzugewinn nun wirklich nicht. Und der deutsche Michel sagt sich offenbar in norddeutscher Tradition: "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht".

Während in Schweden die Piratenpartei 7 Komma und ein paar Prozent erhielt, sind wir in Deutschland mit satten 0 Prozent dabei.

 Damit sich die wenigen Leser dieses Blogs in den nächsten fünf Jahren überlegen können, ob der negativ belastete Begriff "Piraten" in diesem Fall wirklich so schlimm ist: hier zur politischen Aufklärung ein Link.

 

9.6.09 00:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung