genial Hirnloses aus dem Alltag
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


  Startseite
    Absurdistan
    Schau mal an
    Ist da was dran?
    Doch nicht hirnlos
  Über...
  Archiv
  Haftungsausschluß
  Selbstgeschriebenes I
  Abonnieren
 



  Freunde
   
    cloeisalive

    - mehr Freunde




  Links
   Glaube
   Liebe O
   Liebe I
   Liebe II
   Liebe III
   Hoffnung
   Irmgard
   Kasi
   Blog meines Freundes
   Abhotten mit Karina
   Pösie im Dütt
   muss einfach sein ;-)
   Ich seh den Sternenhimmel...
   schön anzusehen
   Ich mag Mathematica
   Mathe - hübsch und einfach
   Numb3rs
   Schachprogramme für lau




  Letztes Feedback
   21.01.13 03:49
    elbrjqzo
   21.01.13 03:49
    elbrjqzo
   21.01.13 03:50
    elbrjqzo
   25.01.13 02:39
    jhplbkxa
   12.08.13 19:27
    Tablets have redesigned
   14.08.14 15:26
    Hi. Only wanted to ask a





http://myblog.de/lobotomie

Gratis bloggen bei
myblog.de





September

ist der Titel eines Gedichtes, das von Richard Strauss in seinen "Vier letzten Liedern" vertont wurde. Diese vier Lieder gehören für mich zu den absoluten Favoriten, ohne die die Welt der Musik höchstens halb so interessant für mich wäre (interessanterweise ist es mathematisch durchaus möglich, mehr als zwei Teile zu benennen ohne die das jeweils Ganze weniger als die Hälfte wäre, indem man die Hilfsvariable "Vielfalt" einführt).

Hier zur allgemeinen Erbauung eine recht aktuelle Aufnahme aus Luzern vom 2. September dieses Jahres. Ich hoffe, dass dieser Link möglichst lange aktuell bleibt.

Da es immer etwas schwierig ist, einem vom Sopran gesungenen unbekanntem Text zu folgen:

September

Der Garten trauert,
Kühl sinkt in die Blumen der Regen.
Der Sommer schauert
Still seinem Ende entgegen.

Golden tropft Blatt um Blatt
Nieder vom hohen Akazienbaum.
Sommer lächelt erstaunt und matt
In den sterbenden Gartentraum.

Lange noch bei den Rosen
Bleibt er stehen(*), sehnt sich nach Ruh.
Langsam tut er die großen
Müdgewordenen(*) Augen zu.


(*)= klingt im Lied eher wie "steh'n" bzw. "müd geword'nen"



Die anderen drei der vier letzten gibt es unter http://www.dailymotion.com/playlist/x4j2o_birdy66_lieder zu hören (ich weiß nicht, ob man bei dem Portal angemeldet sein muss, um diesem Link folgen zu können).
10.9.07 13:31


ab-so-lut Hirnlos

Ich habe schon vor einiger Zeit darüber lamentiert, dass bei freenet braune Horden ihr Unwesen treiben. Inzwischen vermute ich, dass es einfach Unwissen ist, was die Leute zu dumpfbackigen Kommentaren verleitet. Es scheint im Schuluntericht die jüngere deutsche Geschichte entweder nicht mehr im Lehrplan vorzukommen oder von den lieben Kleinen absolut und restlos ignoriert zu werden.

Ein deprimirender Einstieg in die braun-sumpfige Thematik findet sich hier

...und ratet mal von wem die Kommentare, die mit dem Namen petsie7 versehen sind, stammen...:-)
14.9.07 05:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung